3 Smartphone Apps für Fotografen, die Du installieren solltest

smartphone apps
0 0 Stimmen
Beitrags-Bewertung

Zuletzt aktualisiert vor 2 Jahren durch Rolf Hackemann

Dein Smartphone hast Du bei Deiner Arbeit als Fotograf wahrscheinlich immer dabei. Was liegt da näher, sich mit den darauf installierten Apps ein wenig die Arbeit zu erleichtern? In diesem Artikel stelle ich Dir 3 Smartphone Apps für Fotografen vor, die versprechen, Dir bei Deiner Arbeit als Fotograf zu helfen.

Alle vorgestellten Apps habe ich selbst seit Jahren im Einsatz, und möchte sie inzwischen nicht mehr missen.

Warum sollte ich Smartphone Apps für Fotografen auf meinem Handy installieren?

Die von mir vorgestellten Apps haben eines gemeinsam: Sie können Dir die Arbeit als Fotograf erleichtern. Sie können Dir helfen, bessere Fotos zu machen, oder sie machen Deine Arbeit einfach nur ein wenig komfortabler.

Ob Dir eine der vorgestellten Apps in Deiner Fotografie helfen kann, musst Du selbst entscheiden…..Du weißt selbst am besten, was Du willst und/oder Du brauchst. Ich kann nur helfen, ein bisschen Licht ins Dunkel der vielen Apps zu bringen.

Smartphone Apps für Fotografen: Sun Surveyor

Wenn Du draußen fotografierst, ist die Sonne, bzw. das Mondlicht, für Dich in der Regel die einzige Lichtquelle. Dummerweise sind Deinen Möglichkeiten, das Licht draußen beeinflussen zu können, sehr enge Grenzen gesetzt.

Auf der anderen Seite werden Motive im Laufe des Tages, bedingt durch den Lauf der Sonne und dem daraus resultierenden Schattenwurf, immer wieder etwas anders dargestellt.

Eine App, die Dir helfen will, Deine Arbeit als Fotograf besser zu planen und damit bessere Fotos zu machen, ist die App Sun Surveyor.

Warum Du Sun Surveyor installieren solltest

Sun Surveyor bietet Dir die Möglichkeit, auf einer Karte zu einem bestimmten Punkt/Motiv den Stand der Sonne an einem ganz bestimmten Tag zu einer ganz bestimmten Uhrzeit (dem Zeitpunkt Deines Shootings bzw. Deiner Aufnahmen) heraus finden zu können. So weißt Du schon vor der Aufnahme, wo am Aufnahmeort die Sonne gerade steht und wie der Schatten verläuft.

Sun Surveyor hilft Dir, Deine Outdoor Shootings besser zu planen. Click to Tweet

Du kannst viel besser planen und Dich vorab auf die am Aufnahmeort herrschende Lichtsituation einstellen. So kannst Du ohne großen Zeitverlust ab sofort bessere Fotos machen.

Smartphone Apps für Fotografen - Screenshot der Kartenansicht mit einem markierten Ort in Hamburg der App Sun Surveyor mit einem gewählt
Kartenansicht der App Sun Surveyor

Sun Surveyor gibt es kostenlos als sogen. Lite-Version, es gibt aber auch eine kostenpflichtige Pro-Version.

Diese App gehört seit Jahren zu meinen Standard-Apps, die ich im Bereich Fotografie auf jedem meiner Handys installiere. Auch wenn ich nur die Android-Version kenne, Sun Surveyor gibt es auch für iOS.

Gibt es eine Alternative zu Sun Surveyor?

Es gibt, zumindest für Android eine kostenlose Alternative (Blaue Stunde Sonnenrechner), die einen ähnlichen Funktionsumfang hat. Leider wird diese App anscheinend nicht mehr aktiv weiter entwickelt (das letzte Update ist von 2019), so dass ich in jedem Fall Sun Surveyor den Vorzug geben würde.

Smartphone Apps für Fotografen: ND Filter Expert

Wenn Du ein gerne Landschaften fotografierst, gehören Filter wie ein Polarisationsfilter und ND Filter sicher zu Deinem Equipment. Als Landschaftsfotograf setze ich in meiner Fotografie natürlich auch einen Polfilter und verschiedene ND-Verlaufsfilter ein. Am Anfang fiel es mir schwer, die richtige Belichtungszeit zu berechnen, wenn ich einen ND-Verlaufsfilter vor dem Objektiv hatte.

Eine kurze Erklärung, was ND Filter sind, und wofür man sie braucht, findest Du in diesem Artikel.

Warum sollte ich ND Filter Expert installieren?

Die App hilft Dir dabei, die richtige Belichtungszeit für Dein Motiv zu berechnen, wenn Du einen oder gar zwei ND-Filter verwendest.

Da diese Filter Licht schlucken, musst Du entsprechend länger für eine korrekte Belichtung belichten. Um wie viel Blendenstufen Du die Belichtung verlängern musst bzw. wie viel Licht der Filter schluckt, gibt der Hersteller an.
Könnte man natürlich auch mit einem Taschenrechner berechnen, aber wozu noch ein Gerät mitschleppen, wenn es eine Smartphone App für genau diesen Zweck gibt?

ND Filter Expert bietet Dir nicht nur die Möglichkeit, die Werte Deiner eigenen Filter in der App zu hinterlegen, nein, die App hat auch einen eingebauten Timer, der die berechnete Belichtungszeit übernimmt. Damit kannst Du die Belichtung sekundengenau steuern.

Smartphone Apps für Fotografen - Screenshot der Bedienoberfläche der App ND Filter Expert
Screenshot der Bedienoberfläche der App ND Filter Expert

Auch bei dieser App gibt es eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version.
Ob es ND Filter Expert auch für iOS gibt, konnte ich bisher nicht ergründen. Es ist aber anzunehmen, das es für iOS zumindest eine ähnliche App gibt.

Gibt es eine Alternative zu ND Filter Expert?

Bevor ich zu ND Filter Expert gewechselt bin, habe ich einige Zeit die App ND Filter Calc getestet. Die Bewertungen im Play Store sind durchweg gut. Ich fand es damals, während meiner Testphase, jedoch immer umständlich, die in der Kamera eingestellte ISO und Blende immer wieder neu eingeben zu müssen.
Das hat mich damals bewogen, mich nach einer Alternative umzuschauen. Ob sich das inzwischen geändert hat, weiß ich nicht.
Eine kostenlose Testversion gibt es von ND Filter Calc Pro nicht.

Smartphone Apps für Fotografen – Easy Release Pro Model Release

Bevor ich die App ein wenig näher vorstelle, ein paar Worte vorweg:
Für jemanden, der nur hin und wieder mal ein Portrait-Shooting auf TfP-Basis macht, ist diese App nicht wirklich geeignet.

Warum sollte ich die App installieren?

Wenn Du ein Portraitfotograf bist, solltest Du jedes Deiner Shootings vertraglich fixieren.
Natürlich kannst Du Dir eine Vorlage erstellen und die dann ausdruckst, und hoffentlich spätestens zum Shooting dabei hast.

Bequemer jedoch wäre es, die Vertragsunterlagen jederzeit unterschriftsreif präsentieren zu können.

Smartphone Apps für Fotografen - Screenshot aus der App Easy Releas Pro mit Beispiel Vertrag
Beispiel-Vertrag aus der App Easy Release Pro

Genau das übernimmt Easy Release Pro – Model Release:
Du hinterlegst in der App Deine Daten als Fotograf (Logo, Firmenname, Adresse etc.) sowie einen oder mehrere Vertragsvorlagen. Die Vorlage wird noch mit den Angaben zum Model ergänzt.
Das Model kann den Vertrag dann direkt auf dem Handy unterschreiben. Deine eigene Unterschrift hast Du hoffentlich vor dem ersten Einsatz schon hinterlegt.

Sind die Daten des Models für das Shooting eingepflegt, lässt sich aus der App heraus ein PDF mit dem Vertragstext und den jeweiligen Daten des Shootings generieren.

Smartphone Apps für Fotografen - Generiertes PDF der App Easy Release Pro mit ausgefüllten Daten
Generiertes PDF aus der App Easy Release Pro

Die Verträge sind im juristischen Sinne nicht rechtsverbindlich, die Benutzung erfolgt als auf eigenes Risiko.
Das schriftliche Fixieren der Konditionen, unter denen die Zusammenarbeit erfolgt, kann Dir (bzw. Deinen Anwalt) bei Rechtsstreitigkeiten jedoch helfen, Deine Interessen wahr zu nehmen.

Wenn Du mit dem Gedanken spielst, die App zu installieren, solltest Du vor her wissen, dass es für die App zumindest unter Android keine kostenlose Testversion gibt. Du kaufst also die “Katze im Sack”.
Ob das unter iOS auch so ist, musst Du selbst herausfinden, das ich mangels iPhone keinen Zugriff auf den App Store von Apple habe.

In diesem Artikel findest Du ein paar Tipps, wie auch Du gute Portraitfotos machen kannst.

Gibt es eine Alternative zu Easy Release Pro – Model Release?

Unter Android gibt es mit Model Releaser – Model Release Maker eine App mit einem ähnlichen Funktionsumfang. Da das letzte Update vor fast 2 Jahren erfolgte, würde ich persönlich die Finger davon lassen.

Für iOS soll es von 500px die App Releases geben. Für Fotografen, die sowieso schon mit ihren Fotos bei 500px vertreten sind, ist das vielleicht eine Option.

Wer sich gänzlich unabhängig vom Betriebssystem machen will, sollte sich die Lösung von Shootkit näher ansehen. Die Lösung ist webbasiert und funktioniert daher auf jedem Gerät unabhängig vom verwendeten Betriebssystem, eine Internetverbindung vorausgesetzt.

Vielleicht interessieren Dich auch diese Artikel

Smartphone Apps für Fotografen – Ein Fazit

Die genannten Apps sind sicherlich nicht für alle FotografInnen gleichermaßen geeignet.
Mir persönlich erleichtern die Apps auf jeden Fall meine Arbeit als Fotograf ungemein. Das Geld, was ich für die Apps investiert habe, habe ich bisher noch keinen einzigen Tag bereut.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Share via
0
Ich würde gerne Deine Meinung zu diesem Thema hören. Bitte hinterlasse einen Kommentar.x
Nach oben