Das Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Praxis

Das Objektiv Canon EF 50mm f/1.8 STM von vorn und von hinten
0 0 Stimmen
Beitrags-Bewertung

Ich habe das Objektiv Canon EF 50mm f/1.8 STM 2 Jahre lang ausgiebig in der Praxis getestet. Hat das Objektiv meine Erwartungen erfüllt? Das erfährst Du in diesem Praxisbericht.

Canon EF 50mm f/1.8 STM – Die technischen Daten

Das Objektiv mit dem EF-Bajonett kann sowohl an Canon’s APS-C Kameras als auch an Canon’s Vollformatkameras genutzt werden.

Die Brennweite von 50mm am Vollformat prädestiniert das Objektiv für die Streetfotografie. Seine durchgehende Lichtstärke mit einer Offenblende von 1.8 prädestiniert das Objektiv darüber hinaus für die Available Light Fotografie.

Das Canon EF 50mm f/1.8 STM bietet schon bei Offenblende eine gute Schärfeleistung, abgeblendet auf 2.8 oder 4 entfaltet es seine ganze Schärfeleistung und liefert gestochen scharfe Bilder.

Für einen Preis von 130€ bietet es ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Leider gehört bei den Objektiven, die nicht zur L-Serie gehören, eine Streulichtblende immer noch nicht zum Lieferumfang. Die muss man separat kaufen. Die Konkurrenz von Sigma und Tamron ist da besser aufgestellt, wo eine Streulichtblende zum Lieferumfang gehört. Das schmälert für mich persönlich, gerade in der Portraitfotografie und Konzertfotografie, das Ergebnis ein wenig.

Canon EF 50mm f/1.8 STM im Vergleich zum Vorgänger Canon EF 50mm f/1.8 II

Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist der Nachfolger einen kleinen Tick größer und schwerer geworden. Dafür hat Canon allerdings auch ein Metallbajonett verbaut. Beim Vorgänger gab es “nur” ein Kunststoffbajonett.

Schon der Vorgänger hatte ein schönes und angenehmes Bokeh. Das Canon EF 50mm f/1.8 STM glänzt mit seinen jetzt 7 verbauten Blendenlamellen (vorher 5 Blendenlamellen) für ein noch weicheres Bokeh.

Die größte Neuerung im Vergleich zum Vorgänger dürfte jedoch der verbaute sogen. Schrittmotor sein. Der Autofokus soll damit gegenüber dem Vorgängermodell ein bisschen leiser geworden sein.

Das Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Praxis

Als ich mir damals das Objektiv gekauft habe, haben folgende Bedürfnisse beim Kauf eine Rolle gespielt.

  • nicht zu teuer
  • klein und leicht
  • einsetzbar in der Portraitfotografie, der Event- und Konzertfotografie sowie für Available Light Fotografie

Hat das Canon EF 50mn f/1.8 STM meine Erwartungen erfüllt?

Das Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Hundefotografie

Obwohl die Hundefotografie für dieses Objektiv nicht unbedingt einsetzbar ist, habe ich es dort trotzdem hin und wieder mal eingesetzt.

Das Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Hundefotografie einzusetzen, macht vor allem dann Sinn, wenn man ein natürlich aussehendes Portrait eines kleinen Hundes (der Bildwinkel eines 50mm Objektives entspricht in etwa unseren normalen Sehgewohnheiten) aufnehmen will.

Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Hundefotografie: Kopf eines besch-weissen Chihuahuas
Kopf eines Chihuahuas mit dem Canon EF 50mm f/1.8 STM aufgenommen

Das obige Foto von Bailey habe ich bei einem Chihuahua-Treffen aufgenommen, bei denen wir mit unserer Luna regelmäßig waren.

Das Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Event- und Konzertfotografie

Um in meiner Konzertfotografie näher am Geschehen zu sein, war ich sehr gespannt, wie sich das Objektiv in dieser Disziplin schlägt.

Bei den Konzerten der Bluus Bremers (Bremer Antwort auf die Blues Brothers) und der Limboos auf der Breminale 2018 hatte ich Gelegenheit, mich von den Qualitäten des Objektivs in dieser Disziplin zu überzeugen.

An meiner Canon EOS 60D empfinde ich das Canon EF 50mm f/1.8 STM als nur bedingt für die Konzertfotografie einsetzbar. Aufgrund des Crop-Faktors habe ich an dieser Kamera eine Brennweite von etwa 80mm. Das ist bei Konzerten, zum Beispiel auf der Breminale, wo man bis auf etwa 5m an die Bühne herankommt, für mein Empfinden schon zu viel. Ständig ist irgendetwas im Weg.

Wenn Du das Objektiv in der Konzertfotografie einsetzen willst, musst Du diesen Nachteil dem Zuwachs an Lichtstärke gegenüberstellen. Ich persönlich verzichte bei meiner EOS 60D jetzt eher auf die Lichtstärke und beschneide die Fotos später in der Bildbearbeitung.

Auch an meiner Canon EOS 6D Mark II nutze ich in meiner Konzertfotografie eher das EF 24-105mm f/4L IS USM, da ich mit dem Zoomobjektiv insgesamt flexibler in der Gestaltung bin.

Bei Familienfeiern und/oder Partys kannst Du das Objektiv hingegen unbedenklich an APS-C Kameras als auch an Vollformatkameras nutzen.

In Hinsicht auf die Konzertfotografie haben sich meine Erwartungen an das Objektiv leider nicht erfüllt und ich verzichte inzwischen auf den Einsatz dieses Objektivs.

Das Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Portraitfotografie

Wenn Du in der Portraitfotografie zuhause bist, kannst Du das Objektiv bedenkenlos sowohl an Vollformatkameras als auch an Kameras mit APS-C Sensor einsetzen.

Mit dem weichen Bokeh und einem guten Freistellungspotenzial kannst Du bei Outdoor-Portraits an einer APS-C Kamera sehr natürliche Headshots und Halbportraits fotografieren.

Wenn Du mit einer Vollformatkamera fotografierst, kannst Du mit dem Objektiv sehr gut kleinere Gruppen fotografieren. Das weiche Bokeh eignet sich darüber hinaus sehr gut für Frauenportraits in der Natur.

Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Portraitfotografie: Frau mit Sonnenbrille und langen Haaren von der Seite
Frauenportrait im Park mit dem Canon EF 50mm f/1.8 STM aufgenommen

Das Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Available Light Fotografie und der Streetfotografie

Eines meiner aktuellen Foto-Projekte ist eine persönliche Dokumentation des Viertels, in dem ich lebe. Neben Architekturaufnahmen (in diesem Viertel gibt es noch einige Alt-Bremer-Häuser) habe ich in diesem Projekt vor allem die Menschen dort fotografiert.

Für diese Art der Fotografie, der Streetfotografie, eignet sich das Objektiv sehr gut. Aufgrund seiner Kompaktheit kann man sehr unauffällig fotografieren.

Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Streetfotografie: Kopf eines älteren Mannes
Kopf eines Obdachlosen mit dem Canon EF 50mm f/1.8 STM aufgenommen

Das oben gezeigte Bild ist während eines meiner Streifzüge durch “mein” Viertel entstanden.

Ein kleiner Hinweis meinerseits: Streetfotografie gehört zur künstlerischen Fotografie. Die DSGVO greift hier nicht.

Vielleicht interessieren Dich auch diese Artikel

Das Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Praxis – Mein Fazit

Bis auf die kleine Einschränkung, das Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Konzertfotografie einzusetzen, hat das Objektiv meine Erwartungen voll erfüllt.

Wenn Du keine Konzertfotografie machst, bekommst Du ein Objektiv, dass Du sowohl an APS-C als auch am Vollformat sehr vielfältig in der Portraitfotografie, auf kleineren Events und Partys und bei Familienfeiern sowie in der Streetfotografie und in der Low Light Fotografie einsetzen kannst.

Es ist klein und leicht und findet deshalb auch in der kleinsten Fototasche Platz.

Mit einem Preis von 130€ ist es auch für Fotografen mit sehr kleinem Budget sehr gut geeignet.

Konnte ich Dir bei der Entscheidung, ob Du Dir das kaufen sollst, helfen? Hinterlasse mir Deine Gedanken dazu in den Kommentaren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Share via
0
Ich würde gerne Deine Meinung zu diesem Thema hören. Bitte hinterlasse einen Kommentar.x
Nach oben