Fotos mit Geotag versehen ganz einfach in Lightroom Classic

Übersicht in Lightroom für den Artikel Fotos mit Geotag versehen
0 0 Stimmen
Beitrags-Bewertung

Zuletzt aktualisiert vor 10 Monaten durch Rolf Hackemann

Wenn Du nach einer Möglichkeit suchst, um Fotos mit Geotag versehen zu können, weil Deine Kamera kein eingebautes GPS-Modul hat, findest Du in Lightroom Classic ein einfach zu handhabendes Werkzeug dafür.

Warum solltest Du Fotos mit Geotag versehen?

Ich finde es ausgesprochen nützlich, wenn ich auch nach Jahren noch sagen kann, wo ich ein Foto aufgenommen habe. Das hilft Dir bspw. dabei, Fotos eines bestimmten Landes oder einer Region für ein Fotobuch zusammen zu stellen.

Auch, wenn Du wie ich, Bilder verkaufen willst, ist es sehr hilfreich, wenn Du in der Bildbeschreibung den Aufnahmeort nennst.

Auch viele Social Networks wie Flickr oder 500px können die Geodaten aus den Exifdaten auslesen.

Eine der wenigen Aufgaben, die ich möglichst unterwegs schon erledige, ist, die Fotos mit Geotag zu versehen. Meinen kompletten mobilen Workflow habe ich Dir schon in einem anderen Artikel vorgestellt.

Übersicht in Lightroom um Fotos mit Geotag versehen zu können
Lightroom Übersicht vor dem Zuweisen von Geotags

Fotos mit Geotag versehen Schritt für Schritt

Bei Smartphones ist eine solche Funktion schon eingebaut. Häufig ist die Funktion sogar schon standardmäßig in der Kamera-App aktiviert.

Bei DSLR und den spiegellosen Systemkameras hingegen ist ein GPS-Modul in der Regel nur den teureren Vollformatkameras vorbehalten. Für die ein oder andere Kamera lässt sich allerdings ein GPS-Modul nachrüsten, dass dann auf den Blitzschuh geschoben wird. Leider sind die Module alles andere als billig, und unterstützen auch nur eine kleine Zahl an Modellen.

Doch es geht auch billig. Ich erkläre Dir jetzt Schritt für Schritt wie Du vorgehen musst, wenn Du Fotos mit Geotag versehen willst. Alles, was Du dazu brauchst, ist Lightroom Classic. Wenn Du einen anderen RAW Konverter nutzt, sollte das Vorgehen jedoch ähnlich sein.

Optional: Deine Kamera hat ein eingebautes GPS-Modul

Wenn Deine Kamera ein eingebautes GPS-Modul hat (oder der Kamerahersteller eines für Dein Kameramodell anbietet) hast Du Glück gehabt.

Normalerweise werden die gespeicherten Geodaten beim Import in Lightroom übernommen. Sie sind allerdings vorerst nur in der Datenbank von Lightroom verfügbar. Springe zu Schritt 3 und aktualisiere den geänderten Metadatenstatus, wie ich es dort beschrieben habe.

Schritt 1: Vorbereitungen

Um Fotos mit Geotag versehen zu können, solltest Du in den Katalogeinstellungen von Lightroom Classic die Adress-Suche aktiviert haben. Gehe dazu einfach ins Menü Bearbeiten —-> Katalogeinstellungen und aktiviere die Funktion.

Dialog in Lightroom zum Aktivieren der Adresssuche, um einfacher Fotos mit Geotag versehen zu können
Dialogfeld in Lightroom zum Aktiveren der Adresssuche

Mit der Adress-Suche kannst Du ganz einfach nach einer bestimmten Straße oder einem bestimmten Gebäude suchen. So kannst Du den genauen Aufnahmeort relativ genau markieren.

Schritt 2: Foto mit Geotag versehen in Lightroom Classic

Lightroom Classic hat ein sehr praktisches Modul, das Karten-Nodul. Um Fotos mit Geotag versehen zu können, wechselst Du in das Karten-Modul. In diesem Modul kannst Du Dir auf einer Karte die Geodaten Deiner Fotos anzeigen lassen. Das ist jedoch nicht die einzige Funktion dieses Moduls:

Du kannst hier auch ganz einfach nachträglich Deine Fotos mit Geotag versehen.

Gezoomter Kartenausschnitt im Karten Modul von Lightroom mit markierter Ortsangabe, um Fotos ,it Geotag versehen zu können
Gezoomter Kartenausschnitt im Kartenmodul in Lightroom

Gebe dazu im Suchfeld des Karten-Moduls einfach den Straßennamen (oder den Namen eines Gebäudes) ein. Mein Screenshot oben zeigt das Café Huis de Beurs in Groningen. Da ich den Straßennamen nicht kenne, habe ich einfach den Namen des Cafés eingegeben.

Lightroom zoomt jetzt in die Karte hinein und ich kann einen Marker beim Gebäude setzen.

Nachdem Du einem Foto eine Position zugewiesen hast, ist die Position erst mal nur in Lightroom gespeichert. Click to Tweet

Diese Position wird im nächsten Schritt in die Datei geschrieben (wenn Du das DNG Format nutzt) oder, wenn Du das Format Deiner Kamera beibehälst, in eine XMP Filialdatei.

Schritt 3: Geotag in die Datei schreiben

Nachdem Du einem Foto eine Position zugewiesen hast, ist die Position erst einmal nur in Lightroom gespeichert, die eigentliche Datei ist weiterhin unverändert. Würdest Du das Foto jetzt exportieren, würde die Position verloren gehen. Das änderst Du jetzt.

Markiertes Foto mit zugewiesener Aufnahmeposition im Karten Modul von Lightroom zur Bestätigung, dAss die Änderung der Metadaten gespeichert werden soll.
Dialogfeld um die zugewiesene Aufnahmeposition zu speichern

Normalerweise fordert Dich Lightroom durch ein Dialogfenster auf, die zugewiesene Aufnahmeposition zu speichern. Wenn Du in diesem Dialogfenster auf speichern klickst, speichert Lightroom die Position direkt in den Exifdaten des Fotos (wenn es im DNG Format vorliegt) bzw. schreibt es in die zugehörige XMP Datei.

Wenn Dein Foto schon beim Import Geodaten hat

Wenn Deine Fotos schon beim Import in Lightroom die Geodaten enthalten, musst Du erst einmal die Metadaten aktualisieren, bevor sie wirklich abgespeichert werden.
Wechsele dafür in das Bibliothek-Modul von Lightroom und scrolle nach unten zu den Metadaten. Lightroom hat eine Änderung der Metadaten erkannt. Die Anzeige unter Metadaten Status ist von Aktuell zu Wurde geändert gewechselt.

Klicke jetzt mit der rechten Maustaste in das Textfeld bei Metadaten Status. Es erscheint jetzt ein kleines PopUp Fenster, und Lightroom fragt Dich, ob Du die Metadaten aktualisieren willst.
Nach einem Klick auf Ok schreibt Lightroom die Position in die Datei (wenn Du das RAW in DNG konvertiert hast).
Hast Du das Original RAW Format Deiner Kamera beibehalten, wird die Position in die zugehörige XMP Filialdatei geschrieben.

Ob und welche Fotos mit Geotag versehen sind kannst Du im Bibliotheks Modul von Lightroom anhand kleiner Symbole im Filmstreifen erkennen.

Lightroom kennzeichnet Fotos mit zugewiesener Position mit einem kleinen Symbol, wenn Du Fotos mit Geotag versehen hast.
Fotoübersicht im Bibliotheks Modul
Wenn Du die Fotos in das DNG Format konvertierst, werden die Positionsdaten direkt in die Datei geschrieben. Click to Tweet

Ich habe Dir in 3 einfachen Schritten gezeigt, wie Du ganz einfach in Lightroom Fotos mit Geotag versehen kannst. Wenn Du einen Bildbetrachter nutzt, der die Geodaten ausliest, kannst Du Dir die Aufnahmeorte auf einer Karte anzeigen lassen. Gerade bei einem mehrwöchigen Urlaub kannst Du so auch Deine Reiseroute nachvollziehen.

Bonus: Bildbetrachter, die Geodaten anzeigen

Ein Programm, dass die Geodaten nicht nur innerhalb der Exifdaten anzeigen kann, sondern sie auch auf einer Karte anzeigen kann, ist das kleine, kostenlose Programm Geosetter. Mit Hilfe des ExifTool von Phil Harvey kannst Du mit Geosetter auch die Geodaten nachträglich zuweisen.
Besonders, wenn Dein RAW Konverter keine solche Funktion hat, um Fotos mit Geotag versehen zu können, ist die Kombination aus Geosetter und ExifTool eine gute (und kostenlose) Option, wenn Du Fotos mit Geotags versehen willst.

Ein befreundeter Fotograf hat mich darauf darauf aufmerksam gemacht, dass auch die in Windows enthaltene App Microsoft Fotos von Haus in der Lage ist, die Geodaten auf einer Karte anzuzeigen. Ich werde das demnächst mal ausprobieren.

Das Anzeigen der Geodaten auf einer Karte funktioniert natürlich nur, wenn die Geodaten auch tatsächlich in den Exifdaten enthalten sind.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Share via
0
Ich würde gerne Deine Meinung zu diesem Thema hören. Bitte hinterlasse einen Kommentar.x
Nach oben