Review: Das Canon EF 50mm f1.8 STM im Praxiseinsatz

Canon EF 50mm f/1.8 STM auf einem Baumstumpf liegend
0 0 Stimmen
Beitrags-Bewertung

Zuletzt aktualisiert vor 8 Monaten durch Rolf Hackemann

Du liebäugelst mit dem Canon EF 50mm f1.8 STM? Dann bist Du hier genau richtig.
Ich habe dieses Objektiv seit etwa 3 Jahren im Einsatz, und schildere Dir hier meine Erfahrungen mit dem Objektiv.

Die technischen Daten des Canon EF 50mm f 1.8 STM

Auch wenn ich nicht vorhabe, Dich mit vielen technischen Daten zu langweilen, erlaube ich mir, Dir ein paar technische Daten aufzuzählen.

Das hier beschriebene Canon EF 50mm f 1.8 STM ist ein bisschen größer und auch ein bisschen schwerer als sein Vorgänger. Trotzdem ist es leicht und kompakt.

Für ein schönes und angenehm weiches Bokeh hat Canon bei diesem Objektiv 7 Blendenlamellen verbaut. Der Vorgänger hatte nur 5 Blendenlamellen.

Einen Bildstabilisator hat das Objektiv nicht.
Bei der hohen Lichtstärke ist das meiner Meinung nach auch nicht notwendig. Selbst bei Kerzenlicht kann man mit dem Objektiv noch gut aus der Hand fotografieren, ohne sich um verwackelte Bilder großartig Gedanken machen zu müssen.

Der Name deutet es schon an:
Canon hat diesem Objektiv einen schnelleren Autofokus spendiert und bei diesem Objektiv einen sogen. STM-Motor verbaut.
Der ist nicht nur ein bisschen schneller, er soll auch sehr leise sein. Ich finde jedoch, man hört ihn trotzdem ein bisschen (aber das kann auch an meinen neuen Hörgeräten liegen….. damit klingt selbst die Klospülung wie ein tosender Wasserfall).

Das Canon EF 50mm f/1.8 STM in der Praxis

Gekauft habe ich mir das Canon EF 50mm f/1.8 STM aus zweierlei Gründen:

  • Ich wollte näher dran ans Motiv als bisher in meiner Konzertfotografie
  • Für meine Portraitfotografie, um das Model besser freistellen zu können

Der Einsatz in der Konzertfotografie

Bisher habe ich für meine Konzertfotografie das EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II an meiner Canon EOS 60D genutzt. An dieser Kamera ist das hier besprochene Objektiv nur bedingt einsetzbar.
Aufgrund des Crop-Faktors der EOS 60D entsprechen die 50mm Brennweite an dieser Kamera in etwa einer Brennweite von 80mm. Das ist nach meiner Erfahrungen für viele Szenen schon zu viel Brennweite.

An meiner Canon EOS 6D Mark II mit Vollformatsensor dagegen ist das Objektiv recht gut geeignet.

Gitarrist der Bluus Bremers aufgenommen mit dem Canon EF 50mm f/1.8 STM während eines Konzerts auf der Breminale
Gitarrist der Bluus Bremers auf der Breminale 2018

Dieses Bild ist mit meiner EOS 6D Mark II und dem Canon EF 50mm f/1.8 STM aufgenommen.

Inzwischen setze ich neben diesem Objektiv auch sehr gerne das Canon EF 24-105mm f/4L IS ein, weil ich damit deutlich flexibler in der Bildgestaltung bin. Die geringere Lichtstärke kann ich gut durch erhöhen des ISO kompensieren.

Willst Du wissen, wie Du das Optimum aus Deiner Kamera heraus holen kannst? Dann ist mein Artikel über Manuelle Kameraeinstellungen genau richtig für Dich.

Der Einsatz in der Portraitfotografie

In der Portraitfotografie lässt sich das Canon EF 50mm f/1.8 STM sehr gut einsetzen, sowohl an Kameras mit APS-C Sensor wie meine EOS 60D als auch an Vollformatkameras wie die Canon EOS 6D Mark II.

Ich setze das Objektiv sehr gerne für Outdoor Portrait-Shootings ein: An der EOS 60D ergibt sich aufgrund des Cropfaktors eine Brennweite von etwa 80mm. Es eignet sich daher sehr gut für Halbportraits, oder, wenn man näher ran geht, auch für Headshots. Durch die hohe Lichtstärke eignet es sich sehr gut für Shootings in der Abenddämmerung, wenn das Licht langsam weniger wird.

Halbportrait einer an einem Türrahmen lehnenden jungen Frau aufgenommen mit dem Canon EF 50mm f/1.8 STM an der Canon EOS 60D
Halbportrait aufgenommen mit dem Canon EF 50mm f/1.8 STM an der Canon EOS 60D

An Kameras mit Vollformatsensor lässt sich das Canon EF 50mm f/1.8 STM sehr gut für Ganzkörperportraits einsetzen.

Headshot einer jungen Frau im Halbschatten aufgenommen mit dem Canon EF 50mm f/1.8 STM an der Canon EOS 6D Mark II
Headshot aufgenommen mit dem Canon EF 50mm f/1,8 STM an der Canon EOS 6D Mark II

Mein Fazit zum Canon EF 50mm f/1.8 STM

Ich möchte dieses Objektiv nicht mehr missen und habe es immer in meinem Fotorucksack. Es ist klein und kompakt und recht leicht. Aufgrund der hohen Lichtstärke ist das Objektiv sehr gut für die Low Light Fotografie geeignet.

An Vollformatkameras lässt sich das Objektiv sehr gut für die Konzertfotografie einsetzen. An Kameras mit APS-C Sensor ist das Objektiv meiner Meinung nach nicht für die Konzertfotografie geeignet, weil die durch den Cropfaktor resultierende Brennweite von etwa 80mm schon zu viel für die meisten Aufnahmesituationen in der Konzertfotografie ist.

In der Portraitfotografie lässt sich das Objektiv sehr gut sowohl an Vollformatkameras als auch an Kameras mit APS-C Sensor einsetzen. Das Model lässt sich sehr gut vom Hintergrund lösen und das Objektiv belohnt dabei mit einem schönen, weichen Bokeh.

Machst Du Streitfotografie? Dann ist der Kauf dieses Objektivs eine gute Investition, denn man kann damit sehr unauffällig arbeiten, besonders wenn man den LiveView Modus nutzt. Und durch den Bildwinkel, der dem unseres Auges sehr nahe kommt, vermitteln die Bilder den Eindruck, als sei man selbst dabei.

Für die Landschafts- und Städtefotografie ist das Canon EF 50mm f/1.8 STM nur bedingt geeignet: An einer APS-C Kamera montiert liegt die Brennweite schon zu weit im Telebereich. Und auch an einer Vollformatkamera ist die Brennweite meiner Meinung nach schon zu lang In der Städtefotografie eignet sich das Objektiv gut für Detailaufnahmen. In diesem Motivbereich ist man mit einem Zoomobjektiv wie das von mir schon angesprochene Canon EF 24-105 f/4L IS deutlich besser und flexibler aufgestellt.

Mit einem Preis von etwa 120€ ist das Objektiv zudem auch für jeden erschwinglich.

Hast Du Fragen und/oder Anmerkungen, teile sie mir gerne über die Kommentarfunktion mit.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Share via
0
Ich würde gerne Deine Meinung zu diesem Thema hören. Bitte hinterlasse einen Kommentar.x
Nach oben